Samstag um Elf am 6. Mai 2017 um 11:00 Uhr

„… haben S.K.H. der Herr Prinz Carl ein Bad genommen"

Streiflichter aus dem Tegernseer Schlossalltag im 19. Jahrhundert

Im Zeichen des Jubiläums "200 Jahre Wittelsbacher am Tegernsee" steht die Veranstaltung, die das Museum Tegernseer Tal in seiner Reihe "Samstags um Elf" anbietet. Edmund Schimeta und Roland Götz berichten aus dem Tegernseer Schlossalltag im 19. Jahrhundert. Grundlage dafür sind mehrere Tagebücher und Erinnerungen, die im Museum und in Privatbesitz erhalten geblieben sind. Geschrieben wurden sie vom Tegernseer Bauern Kaspar Petzenbacher, dem Schlosshausmeister Joseph Lackner und der aus Hagrain stammenden Elise Winkler, die bei Herzog Karl Theodor in Bayern und Kronprinz Rupprecht in Dienst stand. Die Streiflichter zeigen, wie die "kleinen Leute" die Wittelsbacher am Tegernsee erlebten, und lassen auch Details des adeligen Alltags erkennen. So bietet der Vortrag einen ebenso aufschlussreichen wie amüsanten Einblick ins Tegernseer Leben vor gut 150 Jahren.

Eintritt zum regulären Museumspreis
(4.- € ; ermäßigt 2.- € , Mitglieder des AGV frei )