Lebensraum Weißach

Die Weißach bei Riedlern Auf den ersten Blick scheinen sie oftmals als krasser Gegensatz – Mensch und Natur. Beides scheint sich gegenseitig auszuschließen. Doch der Lebensraum entlang der Weißach ist seit Jahrhunderten von diesem Dualismus geprägt, der sich immer stärker zu einer Symbiose entwickelte.

Der Vielschichtigkeit dieses Lebensraumes widmet sich in diesem Jahr die Sonderausstellung im Museum Tegernseer Tal. Durch die Einbeziehung fachkundiger Stellen und Gewährsleute, WasserwirtschaftsamtWeidegebiet Weißachauen , Landratsamt, E-Werk Tegernsee, Weißachau-Gemeinschaft u. a., kann die Flusslandschaft in allen Facetten erkundet werden. Dem Verständnis der Zusammenhänge in diesem Gefüge bei Jung und Alt dienen die vielen Aspekte, welche in der Ausstellung thematisiert werden. Historische Ansichten und Pläne zeigen die Veränderungen im Aussehen der Weißach vor und nach dem Eingreifen der Verbauung. Wunderbare Naturbilder lassen die kleinen, oft unbeachteten Schönheiten der Pflanzenwelt, aber auch die scheue Tierwelt groß herauskommen. Um den Lebensraum direkt erfahrbar zu machen, wird parallel ein umfassendes Rahmenprogramm mit Vorträgen im Museum und Führungen entlang der Weißach angeboten.

Ausstellungseröffnung war am Internationalen Museumstag – Sonntag, 22. Mai 2016.
Das Museum Tegernseer Tal und die Sonderausstellung waren dann bis 3. Oktober, täglich außer montags, zu besichtigen.